Daten drucken
vorheriges Tier
nächstes Tier
Name: Lui
Status: vorerst nicht zur Vermittlung
Buchnummer: 17/0069
Rasse: US-Teddy
Farbe: solid silberagouti
Geschlecht: männlich kastriert
Geburtstag: 02.07.2013
Alter: 3 J / 11 M
Einzugsdatum: 02.04.2017 (85 Tage im Verein)
Haltung: Innenhaltung
Gewicht: 852g (gewogen am: 05.06.2017)
derzeitiger Wohnort: Bergkamen (Dortmund, Münster, Bochum, Hamm, Lünen, Unna )
Pate: ---
   
Besonderes: kastriert seit 11.04.17, Fußballen vorne rechts angeschwollen, Pfote ist deformiert und geschädigt und muss stark beobachtet werden, benötigt Schmerzmittel als Dauermedikation, bekommt Medikamente
   
Beschreibung: Lui zieht gemeinsam mit vier weiteren Schweinchen bei uns ein. Die Meerschweinchenhaltung wurde beendet.

Sein Fußballen wird vom Tierarzt behandelt.

11.04.17: Heute ist er kastriert worden und kann nach Abheilen der Wunden in ein neues Zuhause ziehen.
Sein Fußballen ist wird langsam besser.

14.04.17: Leider hat er stark an Gewicht verloren und wird zugefüttert.

19.04.17: Leider hat Lui einseitig einen Kastrationsabzess, der heute geöffnet und gespült wurde. Da er daher auch schlecht frißt wird er zugefüttert. Er bekommt Baytril und Metacam.

28.04.17: Der Fußballen ist soweit okay, dicker, aber er wird wohl auch so bleiben. Der geöffnete Kastrationsabzess heilt, aber nur sehr langsam. Die zweite Seite steht unter Beobachtung, da sie etwas geschwollen und hart ist.
Seit ungefähr drei Tagen muss die Perinaltasche täglich geleert werden, dies sollte hoffentlich mit Rückgang der Schwellungen wieder okay werden.
Er bekommt noch Vitamintropfen und wird noch etwas zugefüttert damit er sein altes Gewicht wieder erreicht.

02.05.17: Leider kommt, nachdem alles schon so gut aussah wieder Eiter aus dem Abszess. Er wird weiter behandelt.
Der Fuß und die andere Seite seiner Operationswunde stehen unter Beobachtung.
Er frißt besser, nimmt aber noch nicht wieder zu.

22.05.17: Der Kastrationsabszess auf der linken Seite ist jetzt scheinbar in Ordnung. Leider ist dafür auf der rechten Seite wieder Eiter und auch sofort die rechte Vorderpfote wieder dicker.
Er bekommt neben einem neuen Antibiotikum, noch Mittel gegen den Matschkot den er bekommen hat. Zusätzlich noch ein Mittel zur Imunstimulation und diverse Nahrungsergänzungsmittel.

25.05.17: Der Kastrationsabszess ist wie es scheint endlich abgeheilt. Leider macht uns seine Pfote große Sorgen. Sie ist wieder dicker geworden und die Kruste hat sich beim Spülen gelöst, so dass die Wunde jetzt blutet. Die Pfote wird desinfiziert, mit Salbe behandelt und ein Verband 2x täglich gewechselt.
Er bekommt jetzt Schmerzmittel und diverse Mittel für das Imunsystem.

02.06.17: Heute ist die Pfote geröngt worden. Ein Zehenknochen und ein Mittelfußknochen sind verändert.
Der Abszess am Fuß ist gut verheilt und äußerlich fast wieder geschlossen und die Pfote auch wieder dünner. Die Pfote ist deformiert und geschädigt und muss stark beobachtet werden.
Er ist nicht schmerzempfindlich beim Abtasten.

06.06.17: Der Kastrationsabszess ist nun endlich verheilt.

09.06.17: Der Matschkot ist auskuriert und er muss nicht mehr zugefüttert werden.
Allerdings benötigt er das Schmerzmittel als Dauermedikation.

Außerdem hat er leicht eitrigen Nasenausfluss, der medikamentös behandelt wird.

15.06.17: Das Antibiotikum wurde abgesetzt und inhalieren muss Lui auch nicht mehr. Auch ist aktuell kein Nasenausfluß mehr vorhanden.