Daten drucken
vorheriges Tier
nächstes Tier
Name: Zak
Status: verstorben
Buchnummer: 11/0379
Rasse: am. Crested
Farbe: goldagouti-rot
Geschlecht: männlich kastriert
Geburtstag: 01.08.2011 (geschätzt)
Alter: 5 J / 8 M
Einzugsdatum: 05.12.2016
Haltung: k.A.
verstorben am: 25.04.2017 (nach 141 Tagen)
Gewicht: 912g (gewogen am: 01.01.2017)
Pate: ---
   
Besonderes: kastriert seit 22.12.11, bockunverträglich, etwas dünn, regelmäßige Gewichtskontrolle notwendig, Nägel wegen eines alten Bruches im rechten Hinterbein, soll keine Rampen laufen, chronische Rachenentzüngung, sehr weicher Stuhlgang, Verdacht auch auf eine Kiefergelenkarthrose, bekommt Medikamente, Schneidezahn schief
   
Beschreibung: Zak zieht wieder bei uns ein. Er uns seine Partnertin Britta konnten in ihrem ehemaligen Zuhause nicht länger behalten werden.

Er ist etwas dünn und seine Zähne stehen erstmal unter Beobachtung. Daher steht er im Moment nicht zur Vermittlung.

01.01.2017: Mittlerweile sehen seine Zähne sehr gut aus. Er frisst und ist munter, wird aber noch weiter beobachtet.

12.01.2017: Wegen eines alten Bruches im rechten Hinterbein befinden sich Nägel zur Fixierung im Bein. Daher soll er möglichst keine Rampen laufen.

17.01.17: Die Zähne wurden heute noch einmal vom Tierarzt kontrolliert und sehen super aus. Keine Brücken oder Spitzenbildung zu erkennen sowie keine Zahnfehlstellung.
Zak steht nun zur Vermittlung. Sein Gewicht sollte aber regelmäßig kontrolliert werden.

25.01.17: Er hat eine 1 cent große Pilzstelle am rechten Ohr,
die bereits versorgt wird. Daher steht er aktuell nicht zur Vermittlung.

05.02.17: Pilz ist abgeheilt. Zak steht wieder zur Vermittlung.

07.02.17: Zak etwas an Gewicht verloren und wurde dem Tierarzt vorgestellt.
Er hat eine eitrige Rachenentzündung und bekommt ein Antibiotikum und Schmerzmittel.

12.02.17: Lanngsam geht es mit Zak wieder bergauf. Es sah zwischenzeitlich sehr schlecht aus. Er ist ein kleiner Kämpfer und wir drücken alle die Daumen.

19.02.17: Zak hat es eigentlich wieder ganz gut. Nur seine Schneidezähne sind wieder leicht schief. Er wird nochmal dem Tierarzt vorgestellt.

20.02.17: Zak ist heute an seinen Zähnen operiert worden. aufgrund seiner langen Vergangenheit verbleibt er als unvermittelbar im Verein.

24.02.17: Zak war heute zur Kontrolle beim Tierarzt. Seine Mundschleimhaut ist abgeheilt und der Rachen heilt auch weiter ab. Er frisst zum Glück immer mehr.

27.02.17: Zak frisst wieder alles. Er nimmt wieder zu.

Seine Schlafphasen sind nur länger und tiefer als vorher. Doch soweit wieder gut drauf!

15.03.17: Zak sehr weichen Stuhlgang. Er bekommt Medikamente.

16.03.17: Zak wurde heute dem Tierarzt vorgestellt.
Er war recht ruhig geworden und hatte Bauchschmerzen. Der Bauch ist weich jedoch schmerzempfindlich. Die Zähne sind in Ordnung.

19.03.17: Zak hat immer noch Matschköttel und sein Gewicht geht langsam runter.

21.03.17: Er hat leider wieder eine Rachenentzündung. Sie schein chronisch zu sein. Diese scheint auch sehr schmerzhaft zu sein. Er bekommt ein Medikament und ein Mittel für die Darmflora.
Es besteht der Verdacht auch auf eine Kiefergelenkarthrose.

24.03.17: Zak kann aktuell nur weiches Futter zu sich nehmen.

25.03.17: Die Entzündung ist leider noch nicht besser. Er bekommt nun ein weiteres Medikament und frisst den Brei ganz gut.

26.03.17: Das Antibiotikum scheint anzuschlagen. Er frisst wieder mehr selbstständig und ist aktiver.

29.03.17: Er frisst langsam wieder ein wenig Heu, wird aber noch weiterhin mit Brei gefüttert.

01.04.17: Leider nutzen sich seine Zähne schief ab und er zieht sich zurück.

04.04.17: Heute wurden ihm die Zahnspitzen abgehobelt.

13.04.17: Beim heutigen Tiearztbesuch wurden seine Zähne geschliffen. Er nimmt wieder an Gewicht zu.

19.04.17: Mit der jetztigen Dauermedikation Metacam und seinen Dick-Mach-Brei kommt er super zurecht und er ist super drauf.

24.04.17: Es wurde heute der untere Schneidezahn abgeschliffen. Auch waren wieder kleine Zahnspitzen zu sehen im Backenzahnbereich.
Wir werden wohl fast in wöchentlichen Abstand zum Tierarzt müssen.
Zusätzlich werden seine seine Füße mit Bepanthen gecremt. Nicht das er sich wund sitzt. Er liegt nun vermehrt in seiner Kuschelrolle/sack und frisst weniger Brei und ist ruhiger.
Noch hält er sein Gewicht.
 
 
Nachruf: Trotz Besuch noch in der Tierklinik waren Zaks Kräfte aufgebraucht und er wollte gehen.

Zak hinterlässt eine große Lücke...